Die Rahmenbedingungen in der Schweiz machen den Einsatz von umweltfreundlich und nachhaltig erzeugtem Bio-Treibstoff attraktiv

Die Schweiz ist bestrebt einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz bzw. Klimaschutz zu leisten. An der Klimakonferenz in Doha 2012 kündigte die Schweiz verbindliche Reduktionsziele unter dem Kyoto-Protokoll(2013-2020) an. Die Schweiz hat sich eine Verminderung der Treibhausgasemissionen zum Ziel gesetzt, um den globalen Temperaturanstieg auf weniger als 2 Grad zu beschränken.

Bundesgesetz

Das Bundesgesetz über die Reduktion der CO2-Emissionen vom 23. Dezember 2011 - Stand am 1. Januar 2013- regelt den CO2 Ausstoss bis im Jahre 2020 und definiert entsprechende Ziele:

Die Treibhausgasemissionen im Inland sind bis zum Jahr 2020 gegenüber 1990 gesamthaft um 20% zu vermindern. Der Bundesrat kann das Reduktionsziel in Einklang mit internationalen Vereinbarungen auf 40% erhöhen. Diese zusätzlichen Reduktionen der Treibhausgasemissionen dürfen maximal zu 75% durch im Ausland durchgeführte Massnahmen erfolgen.

Die Gesamtmenge der Treibhausgasemissionen berechnet sich nach Massgabe der in der Schweiz ausgestossenen Treibhausgase.

Die gesetzten Teilziele per 2014 sind nicht erreicht worden. Der Bundesrat hat demzufolge strengere Massnahmen und die Erhöhung der CO2 Abgabe um 20 Rp. pro Liter angekündigt.

Die Mineralölsteuerverordnung sieht eine Befreiung von der Mineralölsteuer für Treibstoffe vor, welche bei Erzeugung und Verbrauch folgende Bedingungen erfüllen:

  • Der Ausstoss an Treibhausgasen muss mindestens 40% geringer sein als derjenige von fossilen Brennstoffen;
  • die Umweltbelastung darf nicht erheblich grösser sein als diejenige durch fossile Brennstoffe;
  • der Schutz des Regenwaldes und der Biodiversität darf nicht gefährdet sein;
  • ausserdem müssen die Biotreibstoffe aus Rohstoffen gewonnen werden, die unter Einhaltung der lokalen Sozialstandards produziert werden.

Die Bio-Treibstoffe von Swiss Bio Energy AG erfüllen alle Bedingungen und sind bereit für den Einsatz bei IHNEN.